Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

 

 

2. Kossenblatter Schlosstriathlon

 

Am 26.08.2017 fand der 2. Kossenblatter Schlosstriathlon statt. Durch meine Pause im Triathlon und wie der Name des Wettkampfes schon sagt war ich bei diesem Wettkampf noch nie am Start Es war ein Crosstriathlon, wobei der Schwimmstart knapp 1 Kilometer von der Wechselzone entfernt war. Die Fahrt zum Start erfolgte mit einer Bimmelbahn. Das Schwimmen war 1,1 Km mit der Strömung und dann 400 m gegen die Strömung. Die Schwimmzeit gegen die Strömung war genauso lange wie die Zeit mit der Strömung. Meine Schwimmzeit war am Ende 31:04, ich war damit nach dem Schwimmen so auf den 20. Platz. Die Radstrecke war ein Rundkurs welcher 5 x zu fahren war. Die Strecke ging über Wiesen und Felder und hatte einen giftigen Anstieg drin bei welchem man leider absteigen musste. Am Ende haben es gerade einmal 2 Sportler geschafft den Berg zu bezwingen. Der Anstieg hatte in der Mitte feinen Sand, links und rechts war Wald und typischer Waldboden. Meine Radzeiten waren relativ konstant meine erste Runde war die langsamste und danach waren die Runden 2 – 4 in einer Zeitdifferenz von 4 sek. Meine letzte Runde war die schnellste. Meine Radzeit war dann am Ende eine 1:24:19. Die Laufrunden führten um das Schloss von Kossenblatt, die Laufrunden gingen über Wiesen und Felder und insgesamt musste man 4 Runden absolvieren. Meine Laufzeit war am Ende 51:38 und meine Gesamtzeit war 2:49:11. Am Ende kam ich auf einen guten 14. Platz.

 

 

32.Senftenberger Sprinttriathlon

 

Am 23.07.2017 fand der Senftenberger Sprinttriathlon statt. Normalerweise mache ich diesen Wettkampf nicht mit da mir der Weg zu weit ist für einen Sprinttriathlon, da aber mein Bruder am Vortag seinen Geburtstag nachgefeiert hatte und ich dadurch in Neuendorf am See war habe ich den Wettkampf mit den Geburtstag verknüpft.Mit der Hinfahrt hatte ich ein paar Probleme diesmal bin ich nach Navi gefahren und dieses hatte mich zu der anderen Seite des See gelost, so kam es das ich ganze 5 Minuten vor dem Start eincheckte. Karsten hatte mich schon gesucht und half mir schnell noch meinen Wechselplatz vorzubereiten.Schwimmen war für mich wie auch im Schlaubetal ohne Neo und außerdem für 750m den Neo anzuziehen, „ naja ich weiß nicht“.Ich hatte ja mit Neoverbot gerechnet aber kurioserweise war der Neo erlaubt, obwohl die Temperatur des Wasser deutlich drüber war, aber naja wer es braucht bitte.Meine Schwimmzeit war 13:49 damit hatte ich die 54. Schwimmzeit.Rad konnte ich dann ein paar Plätze aufholen, meine Radzeit war 40:30 und war die 25. schnellste Radzeit ich konnte mich dadurch schon auf Platz 35 vorarbeiten.Die letzten 5 Km Lauf waren ganz okay ich lief 20:36 was die 28. Laufzeit war.Am Ende kam ich nach 1:14:55 auf dem 33. Platz ins Ziel.Alles in allem war ich mit dem Wettkampf zufrieden, ich hatte mir bei dem Wechsel vom Rad zum Lauf auch einen Fehler erlaubt, ich öffnete den Helm bevor mein Rad am Wechselplatz war aber alles ohne Probleme.

 

 

 

20.Schlaubetal Triathlon

 

Am 20.07.2017 fand der 20. Schlaubetal Triathlon statt.Es war mein zweiter Wettkampf in diesem Jahr und mein zweiter Wettkampf nach meinerRückkehr zum Triathlonsport. Aus meinem Verein war noch Karsten und Olaf am Start so konnten wir wenigstens Punkte in der Vereinswertung erringen.Ich schwamm wie in Storkow wieder ohne Neo, zum einem war Neoverbot und zum anderem bin ich für meinen Neo zu Dick.Schimmen ging so einigermaßen dafür das ich nicht groß trainiert habe bin ich mit meiner Schwimmzeit von 28:26 zufrieden ich kam als 20. aus dem Wasser.Das Radfahren war Okay der Radsplit war 1:04:47 für nicht mal 500 Radkilometer in dem Jahr gefahren bin ist die Zeit gut.Der abschließende Lauf war schon schwer für mich da ich ja deutlichen Trainingsrückstand habe und zuviel Gewicht habe.Die Laufzeit war 46:11.Nach 2:19:25 kam ich auf Platz 20 ins Ziel. Zu meiner Überraschung wurde ich 3. in meiner AK.Zum Abschluß ein Foto von unserem Team.

 

 

 

14.Storkow Triathlon

 

Heute am 02.07.2017 war es endlich wieder soweit, ich startete wieder bei einem Triathlon. Da ich seit dem 01.07.2017 eine neue Stelle gefunden habe und jetzt öfters die Wochenende frei habe kann ich jetzt endlich wieder mehr trainieren und auch wieder Wettkämpfe mitmachen.Mein erster Wettkampf nach meiner 2 Jährigen Pause war der 14. Storkow Triathlon. Mit deutlichem Trainingsrückstand und etwas zuviel Gewicht auf dem Rippen war für mich nur das durchkommen und das Feeling wichtig, endlich wieder Wettkampffeeling. Mein Neoprenanzug ließ ich direkt zu Hause aus zwei Gründen, Punkt 1 ich bin zur Zeit zu dick für meinen Neoprenanzug und Punkt 2 da der Storkow Triathlon eine Landesmeisterschaft war ist dort meistens der Neopren verboten. Entweder ist es in Storkow heiß oder es regnet. Zuerst war der Neopren verboten doch aufgrund der Wetterprognose und durch auffrischenden Wind wurde der Neopren dann doch erlaubt. Mir war es egal da ich den Neo eh nicht dabei hatte. Um kurz nach 11:00 erfolgte der Start. Schwimmen hatte ich nicht wirklich trainiert aber obwohl ich nicht wirklich trainiert hatte bin ich mit meiner Schwimmzeit von 31:45 relativ zufrieden, da ich zur Spitze zwar 12 Minuten verloren hatte, aber da ich ohne Neo geschwommen bin weiß ich wieviel Zeit ich dadurch verschenkt habe, es sind ca. 5 min., aber egal jetzt kam das Radfahren, mein Ziel war beim Radfahren einen Durchschnitt von 35,0 Km/h zu erreichen. Das ist mir auch gut gelungen als ich nach meinem Zieleinlauf auf mein Tacho schaute stand dort 34,9 Km/h also habe ich mein Ziel eigentlich relativ gut erreicht. Meine Radzeit betrug 1:06:41. Der Lauf wurde für mich dann doch etwas zur Qual, ich hatte langsam dicke Beine und zu allem Überfluss lief ich mir auch noch meinen Hacken blutig, was eigentlich komisch ist da ich die Schuhe ja schon etwas laufe und sie demzufolge ja eingelaufen sind. Am Ende lief ich die 10 Km in 45:33 was für die geringen Umfänge die ich trainiert habe völlig Okay ist. Meine Gesamtzeit war 2:23:59 und ich belegte den 109 Platz. Am Ende bin ich damit zufrieden, aber ich muss definitiv an meiner Form und an meinem Gewicht arbeiten denn das ist nicht mein Anspruch den ich habe.

Zu den Ergebnissen geht es hier.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009